Literatur Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt. (Heinrich Heine, Die Bäder von Lucca, Kapitel III)

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf, in dem das weltweit einzige Museum für den 1797 in Düsseldorf geborenen Dichter eingerichtet ist, bietet die Heinrich-Heine-Gesellschaft mit Lesungen, Buchvorstellungen und Vorträgen, mit ein Forum der kritischen Literaturvermittlung und -diskussion. Dem Archiv und der Bibliothek des Heine-Instituts ermöglicht die Gesellschaft manche Neuerwerbungen, die die Bestände des Hauses erweitern und vervollständigen.

 

Die Heine-Gesellschaft unterstützt auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Heine. Sie organisiert Kolloquien, auch in Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen literarischen Gesellschaften. Seit 1998 führt sie gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut und dem Germanistischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität  Düsseldorf das Internationale Forum Junge Heine Forschung durch. Seit 1965 zeichnet die Heine-Gesellschaft mit ihrer Ehrengabe Persönlichkeiten für ihr literarisch-publizistisches Wirken aus. Dieser Literaturpreis wird in unregelmäßigen Abständen verliehen.

 

Die Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V. ist Mitglied der

 

Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften und Literaturmuseen (ALG).

 



Datenschutzerklärung