Dževad Karahasan

2012 | Dževad Karahasan

Die Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft wurde Dževad Karahasan am 17. Februar 2012 im Savoy-Theater in Düsseldorf verliehen.

In der Begründung der Jury heißt es: „Er schöpft ganz im heineschen Sinne als ‚Künstler, Tribun und Apostel’ aus dem Wissen der Mensch- heitsgeschichte samt ihren Höhen und Tiefen. Mit unablässigem und souveränem poetischen Charme über- windet er die Grenzen von Ländern, Zeiten, Kulturen und Religionen, zumal im muslimisch-christlichen Kontext. Als Dramatiker, Erzähler und Essayist trägt er nachhaltig zur inneren wie äußeren Befreiung aus der Unterdrückung bei und hilft durch sein Werk, humane Bedingungen zu schaffen.“

Laudatio von Hon.-Prof. Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung)

Dankrede von Dževad Karahasan