Literatur muss, um lebendig und unter den verschiedensten Bedingungen wirksam zu sein, vermittelt, gelesen, verstanden, besprochen, kritisiert werden. Die Heinrich-Heine-Gesellschaft bietet ein Forum für Meinungsaustausch, gegenseitige An- und Aufregung, Kontroverse und Meinungsbildung, aber auch literarische Geselligkeit.

Aus der bis heute aufregenden Persönlichkeit Heines und seinem stets lebendigen Werk ergeben sich die Voraussetzungen für unterschiedlichste Programme, Themen, Gespräche und Reisen. Die Kooperation mit dem Heine-Institut ermöglicht die vielfältigsten Aspekte und Aktionen von internationaler Wirkung.